Schrift

Suche

Suche

Chefarzt 
Neurologie und Fachübergreifende Frührehabilitation Neurologie

Dr. Gerber
Prof. Dr. Joachim Gerber

Sekretariat Neurologie

Marion Tietze
Marion Tietze
Tel: (05821) 80 31 70 
Fax: (05821) 80 31 60
.

Ergänzende fachspezifische Diagnostik

Die meisten unserer Patienten haben bereits eine umfassende Diagnostik in anderen Krankenhäusern durchlaufen. Diese Daten dienen uns als Basis, müssen aber häufig durch Untersuchungen und Verlaufskontrollen ergänzt werden, um uns ein vollständiges und aktuelles Bild von der jeweiligen Erkrankung zu geben. Für die erforderliche Diagnostik stehen umfassende neurophysiologische, neuropsychologische, internistische, radiologische und labordiagnostische Untersuchungsverfahren zur Verfügung.

Neurologische Diagnostik

  • Elektroenzephalographie (EEG)
  • Evozierte Potenziale (VEP, AEP, SEP)
  • Elektromyographie (EMG)/Elektroneurographie
  • Liquoruntersuchungen

Ultraschalldiagnostik der hirnversorgenden Gefäße

  • CW-Dopplersonographie
  • Farbkodierte Duplexsonographie
  • Transcranielle Doppler- und Duplexsonographie

Radiologische Diagnostik

  • Röntgenuntersuchungen für Knochen und Thorax
  • CCT-Untersuchungen in Kooperation mit dem Herz- und Gefäßzentrum (HGZ) in Bad Bevensen

Internistische Diagnostik

  • EKG (Ruhe- und Langzeit-EKG)
  • Langzeitblutdruckmessung
  • Sonographie (Ultraschall) der inneren Organe und Schilddrüse
  • Farbdopplersonographie der peripheren Arterien und Venen
  • Venenverschlussplethysmographie
  • Farbdoppler-Echokardiographie

Labordiagnostik

  • Routinelabor: Leberwerte, Nierenwerte, Blutbild etc.
  • Darüber hinausgehende Untersuchungen in externem Speziallabor


.
.

xxnoxx_zaehler