Schrift

Suche

Suche
.

Zwischen Besserung und Bewältigung

Die Akutbehandlung unserer Patienten ist abgeschlossen, aber an einer Rehabilitation im Sinne einer Anschlussheilbehandlung können sie noch nicht teilnehmen.
Zu den häufigen Indikationen gehören daher die Zustände nach neurologischen, internistischen oder chirurgischen Akuterkrankungen:

  • Zustand nach Hirninfarkt, Hirnblutung, Subarachnoidalblutung
  • Zustand nach Schädel-Hirn-Trauma mit Hirnquetschung und ausgeprägten Funktionsstörungen des Gehirns
  • Schwächezustände (Immobilitätssyndrome) nach Herzerkrankungen, Herzoperationen, schweren internistischen Erkrankungen, längeren Intensivbehandlungen
  • Im Erholungsstadium nach überstandenen Tumorerkrankungen
  • Zustand nach entzündlichen Erkrankungen des Gehirns und des Rückenmarks
  • Zustand nach Sauerstoffmangel des Gehirns
  • Zustand nach Reanimationen
  • Zustand nach traumatischen Rückenmarksverletzungen (Ausnahme: hoher Querschnitt)
  • Zustand nach toxischen und metabolischen reversiblen Schädigungen von Gehirn und Rückenmark
  • Zustand nach Operationen von Neubildungen und Tumoren an Gehirn und Rückenmark

Aufgrund der akut-medizinischen Ausstattung der Abteilung können wir gleichzeitig medizinisch behandeln: entgleiste Blutdruckerkrankungen, Stoffwechselerkrankungen, entzündliche Erkrankungen, septische Bilder, infektiöse Darmerkrankungen und kardiale Erkrankungen. Ebenso sind wir für die Monitorüberwachung der Herz- und Kreislauf-Funktionen ausgestattet.



.
.

xxnoxx_zaehler