Schrift

Suche

Suche
.

Neuropsychologie

Mit diesem Behandlungsansatz wollen wir die kognitiven, emotionalen, affektiven und motivationalen Defizite und die daraus resultierenden psychosozialen Beeinträchtigungen und Aktivitätseinschränkungen erfassen, therapieren und nach Möglichkeit ausgleichen.

Die Patienten sollen so weit gebracht werden, dass sie ihre sozialen und beruflichen Anforderungen bestmöglich bewältigen zu können. Neuropsychologische Therapien erleichtern dabei die Durchführung anderer Therapiemaßnahmen.
Dabei darf natürlich nicht vergessen werden, dass Patienten in der Früh-Rehabilitation meist gravierende neuropsychologische Defizite haben, bei denen zunächst oft nur orientierende Maßnahmen möglich sind. Erst bei einer gewissen körperlichen und psychischen Belastbarkeit mit kurzen Phasen der Wachheit und Konzentration kann eine reguläre Therapie einsetzen.
Betreut werden auch die Angehörigen, da sie das zentrale Bindeglied zum bisherigen und künftigen Leben des Patienten darstellen.



.
.

xxnoxx_zaehler